Blogprojekt #52Games – Spiele im Spiel

zwo_52_games

Diese Woche ist das Thema bei #52Games „Spiele im Spiel“. Eigentlich würde ich dazu gerne mehr als einen Artikel schreiben. Ein Minigame in einem Spiel zu implementieren kann viele Gründe haben. Aus wirtschaftlicher Sicht gesehen, können Entwickler beispielsweise ihr Spiel als Werbefläche nutzen und andere Spiele darin einbauen.

Der Kulturkritiker in mir sagt:
Schreibe über die Zocker Automaten in den alten Pokemon teilen! Kann doch nicht sein, dass Kinder auf diese Weise Glücksspiel schmackhaft gemacht wird?!„.

Der Fanboy in mir schupst mich auf die Minigames in Final Fantasy 7. Bei einem Snowboardrennen kommt man schnell an sein Ziel und macht manchmal mehr Spaß, als die Welt vor dem Bösen zu retten.

Wenn ich mir meine Spielhistorie anschaue, wäre es auch wichtig über die Piratenduelle in Monkeys Island 1 zu schreiben. Ein Minigame, dass so geschickt eingebaut wurde und überhaupt nicht als solches auffällt. Trotzdem war es extrem wichtig um dem Spieler eine Abwechslung zu den sonstigen Point & Click Mechaniken zu bieten.

 


So. Nun habe ich ganz geschickt alle Themen angeschnitten und komme jetzt zu meinem eigentlichen Favoriten, wenn es um Spiele in einem Spiel geht.

Acromage_title

 

Ich habe mich für Arcomage aus dem RPG: Might & Magic VIII – Day of the Destroyer entschieden. In einem meiner vorigen #52Games-Artikeln habe ich mich schon einmal als Fan der Rollenspiele aus der M&M-Reihe geoutet. Dieses Ingame-Spiel ist eine der Gründe, warum ich dem achten Teil immer wieder verfalle. Arcomage ist ein Kartenspiel, dass in den Tavernen jeder Stadt in der Welt von Enroth gespielt werden kann. Je nach dem Schwierigkeitsgrad des Gebietes, steigt auch der Schwierigkeitsgrad des Spiels. Da ich früher gerne absolut alles in einem Spiel mitnehmen wollte, musste ich natürlich auch in jeder Bar mindestens einmal gewonnen haben. Außerdem gab es für dieses Ziel auch eine Quest also war ich quasi gezwungen überall gespielt zu haben.

MM7-2012-10-19-23-17-22-17

 

Auch heute funktionieren Minigames in großen Spielen anscheinend noch. „Gwint“ das Kartenspiel in The Witcher 3 scheint manchen Spielern ebenfalls mehr Spaß zu machen als Geralts Reise an sich.

Die Regeln von Arcomage zu erklären würde wahrscheinlich den Rahmen dieses Beitrags sprengen. Vermutlich ist es eine light Version von einem der großen Table-Top Kartenspiele. Kein Plan. Außer für Arcomage habe ich mich nie großartig für Kartenspiele interessiert. Mau-Mau oder Poker bekomme ich gerade so noch hin.

arco3

 

Mittlerweile gibt es das Spiel auch als Browsergame und hat sogar eine Multiplayer Funktion! Auch eine Androit App konnte ich finden. Ein idealer Zeitvertreib für Menschen die im Büro arbeiten. Am besten fixt ihr auch noch eure Arbeitskollegen mit dem Spiel an, damit wenigstens alle mit ihrer Arbeit aufhören. Genial!

Arcomage könnt ihr kostenlos hier im Browser spielen.

Androit Nutzer könnten sich das Spiel auch für 99Cent als App im Playstore kaufen.

(Hierbei handelt es sich nicht um Affiliate-Links, ICH SCHWÖRE!)

2 Gedanken zu “Blogprojekt #52Games – Spiele im Spiel

  1. Nooooo! Genau über dieses Spiel wollte ich auch gerade schreiben! M&M8 habe ich stets nur deswegen rausgeholt, spielerisch gefällt mir der 6. nämlich wesentlich lieber.

    Aber ok. Muss ich mir wohl ein anderes Spiel im Spiel suchen. 😉

    • Oh, das tut mir leid. Hätte nicht gedacht, dass noch jemand auf das Game kommt. Might & Magic 6 war auch ganz großes Kino! Ich kann mich nie entscheiden welcher Teil der RPG-Reihe mir lieber ist. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.