games förderung deutschland

Games Förderung in Deutschland

Der Weg eines Indie Entwicklers kann lang und dreckig sein. Viele Developer erkennen erst zu spät, dass sie sich schlichtweg mit ihrem Projekt übernommen haben. Ich habe viele Stories von Entwicklern gehört, wo es am fehlenden Geld oder unterschätzen Know-How von Entwicklungsabläufen gescheitert ist. Eine Förderung ist zwar mit Verpflichtungen verbunden aber kann auch gleichzeitig eine helfende Hand sein. 

Dieser Artikel konzentriert sich auf Förderungen, die Medienprojekten gegenüber wohlgesonnen eingerichtet sind. Die Anlaufstellen aus diesem Beitrag bieten beispielsweise faire Methoden der Rückzahlung an. Außerdem begleiten sie ihre Schützlinge bei der Unternehmensgründung und vernetzen sie mit der regionalen Branche.

Vorbereitung

Wenn du mit dem Gedanken spielst dich bei deinem Projekt fördern zu lassen, dann gibt es vorab die Möglichkeit sich bei der Förderstelle seiner Wahl beraten zu lassen. Tut euch aber selbst den gefallen und arbeitet diesem Gespräch entgegen. Geht nicht einfach nur mit eurer Idee dort hin und lasst euch alle Voraussetzungen einer Förderung von 0 erklären. Ihr findet bei jeder genannten Förderstelle einen Link zu den Webseiten. Dort findet ihr auch Merkblätter die euch sehr viel vorab erklären. Je besser ihr euren Businessplan vor der Beratung ausgearbeitet habt, desto effektiver wird der Feinschliff sein. Trotz des Klischees eines unabhängigen Indie Entwicklers wird es viele Konkurrenten für dich geben.

 

Mediennetzwerk NRW

Quelle: medien.nrw.de
Quelle: medien.nrw.de

Zusammen mit den Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung möchte das Mediennetzwerk NRW jungen Startups und Entwicklerstudios auf die Beine helfen. Mit einer Gesamtsumme von 35 Millionen Euro unterstützt das Mediennetzwerk NRW die regionale Medienbranche. Für Videospiele im speziellen gab es 2016 eine Gesamtförderung von 621.000€ verteilt. Zu den finanziellen Mitteln kommen weitere Benefits wie zum beispiel Coachings, Mentoring und eine Integrationshilfe in das regionale Netzwerk von Unternehmen und Veranstaltungen.

Einreichtermin für einen Förderantrag:

  • 28.Februar 2018 (Weitere Termine sollen demnächst bekannt gegeben werden)

Nice to know:

  • Die Projekte dürfen keine diskriminierenden, pornographischen oder gewaltverherrlichenden Inhalte haben.
  • Es gibt zwei Einreichungstermine im Jahr
  • Einzelne Projekte können bis zu 100.000€ gefördert werden
  • Die Fördergelder müssen in NRW eingesetzt werden
  • Das Projekt darf nicht vor Antragsstellung begonnen worden sein

Mehr Informationen zu den Förderungsvorraussetzungen findest du hier: Mediennetzwerk NRW

 


FFF – FilmFörderFond Bayern

Quelle: www.fff-bayern.de
Quelle: www.fff-bayern.de

In Bayern bietet der FilmFörderFond derzeit eine Summe von 1,3 Millionen Euro (stand 2017) für Videospiele zur Verfügung. 2018 soll der Beitrag auf 1,9 Millionen Euro erhöht werden. Drei mal im Jahr trifft sich ein Vergabeausschuss für Games und entscheidet, welche Projekte gefördert werden sollten. Gefördert wird die Entwicklung von Konzepten, das erstellen von Prototypen und Unterstützung für die Produktion von Games.

Der FFF ist ein Partner der Dachmarke Games Bavaria. Einem Zusammenschluss verschiedener Unternehmen der bayrischen Gamesindustrie. Man kann davon ausgehen, dass jedes geförderte Projekt somit auch in von diesem Netzwerk profitiert.

Einreichungstermine für den FilmFörderFond Bayern:

  • 27. Februar 2018
  • 26. Juni 2018
  • 9. Oktober 2018

Nice to know:

  • Spiele müssen einen kulturellen Mehrwert bieten
  • Kosten für eigene Veranstaltungen oder Teilnahme an Events werden nicht gestattet
  • Marketing Kosten wie z.B. outgesourcte PR, Distributionskosten oder Einreichungen bei Plattformen werden nicht gefördert
  • Die drei Förderkategorien können jeweils mit 20.000€ (Konzeptentwicklung), 80.000€ (Prototypen) und 200.000€ (Produktion) unterstützt werden

 

Mehr Informationen zu den Förderungsvorraussetzungen findest du hier: FilmFörderFond Bayern

 


 

Medienboard Berlinbrandenburg

Quelle: medienboard.de
Quelle: medienboard.de

Die Gamesindustrie in Berlin gehört zu meist gefördertsten Bundesländern Deutschlands. Rund 1,3 Millionen Euro vergibt das Medienboard Berlinbrandenburg jährlich aus, um jungen Entwicklern in die Selbstständigkeit zu verhelfen. Die Entwicklung darf bis zu dem Zeitpunkt der Antragsstellung noch nicht angefangen haben. Wie bei allen anderen Institutionen ist es Pflicht vorab ein Beratungsgespräch zu führen um noch einmal gegenchecken zu lassen, ob alle Vorraussetzungen erfüllt sind.

 

Einreichungstermine beim Medienboard Berlinbrandenburg sind:

  • 21. November 2017
  • Laufende Beratung und Ansprechpartner findest du hier.

Nice to know:

  • Die Fördergelder müssen in Berlin-Brandenburg eingesetzt werden
  • Die Förderung kann mit weiteren Fördergeldern kumuliert werden.
  • Der Antragsteller soll einen Eigenanteil von 50% mitbringen

Mehr Informationen zu den Förderungsvorraussetzungen findest du hier: Medienboard Berlinbrandenburg

 


 

Creative Europe Deutschland

Quelle: creative-europe-desk.de
Quelle: creative-europe-desk.de

Creative Europe ist ein internationaler Förderer von Medien, unter anderem auch von Videospielen. Insgesamt werden 2017 3,78 Millionen Euro im Jahr an Fördergelder für Projekte verteilt. Es ist möglich neben den Einnahmen des Creative Europe noch andere Fördergelder zu beantragen. Es gibt regionale Anlaufstellen in Düsseldorf, Hamburg, Potsdam, Bonn und München aber die Damen und Herren möchten logischerweise einen englischen Antrag auf den Tisch gelegt bekommen.

Einreichungstermine beim Creative Europe sind:

  • 2. März 2017

 

Nice to know:

  • Spiele müssen innovativ und international ausgerichtet sein.
  • Nur bestehende Entwicklerstudios, die bereits ein Game auf dem Markt hatten, können einen Antrag stellen.
  • Fördergelder in Höhe von 10.000 – 150.000€ können beantragt werden.

Mehr Informationen zu den Förderungsvorraussetzungen findest du hier: Creative Europe

 


 

MFG Medien und Filmgesellschaft Baden Württemberg

Quelle: MFG Innovationsagentur
Quelle: MFG Innovationsagentur

Das Förderprogramm Digital Content Funding (DCF) des MFG ist die Anlaufstelle im Bundesland Baden-Würtemberg. Jährlich werden hier 500.000€ für die Förderung von Film- und Medienprojekten verteilt. Für die Unterstützung von Games stehen zwei Pakete zur Verfügung. Einmal ein Förderantrag für 20.000€ und ein weiterer bis max. 120.000€.

Einreichungstermine beim MFG sind:

  • 01. Februar 2018 (lediglich Anträge bis 20.000€)

Nice to know:

  • Spiele müssen einen kulturellen und pädagogischen Mehrwert bieten.
  • Die Fördergelder müssen in Baden-Würtemberg eingesetzt werden.
  • Spiele sollten ein Marktpotenzial besitzen.
  • Das Projekt sollte skalierbar sein.

Mehr Informationen zu den Förderungsvorraussetzungen findest du hier: MFG oder DCF

 


 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.