Lyrischer Sprühschiss

Heute mal etwas anderes…

Sometimes I ThinkEs ist wieder Wochenende und ich bin hoch motiviert etwas zu schreiben! Leider ist in den letzten Tagen nichts in der Gamesbranche passiert worüber ich mich ausgiebig informieren möchte, um anschließend darüber zu schreiben und mir eine Meinung zu bilden. Eigentlich ist einiges passiert. Viele News wären auch erwähnenswert aber in diesem Text gehe ich auf nichts dergleichen ein. Warum? Nun, es ist so…

Ich komme gerade von meinem Zweitjob in der Gastronomie. Frisch geduscht und voller Elan, bin ich bereit ein paar Zeilen zu schreiben… aber worüber? Die News der letzten Tage waren zwar nice to know aber ich habe nichts gelesen, worüber ich jetzt lyrisch philosophieren möchte.

Oft schreibe ich vor meinen eigentlichen Artikeln einfach einen Fließtext meiner Gedanken runter, damit ich den Kopf frei bekomme, um fokussiert an einem richtigen Artikel arbeiten zu können.

In der Regel haben diese Texte keinen Sinn oder Anliegen. Sie sind quasi „gebloggte Selbsgespräche“ oder lyrischer Sprühschiss.

Dieses mal finde ich es lustiger, euch einfach mal mit so einem sinnlosen Geschwätz die Zeit zu klauen. Wenn ihr bis jetzt den Verdacht hattet: “Ulai, der holt heute aber extrem aus, um auf den Punkt zu kommen”, dann muss ich euch leider enttäuschen. Es gibt keinen Punkt.

Alternativ könnte ich natürlich auch noch an zwei älteren Artikel weiter schreiben, die etwas mehr Recherche benötigen, damit auch etwas sinnvolles dabei raus kommt.

Bei ordentlichen Artikeln, muss ich permanent den Schreibfluss unterbrechen, um Fakten zu checken oder überprüfe ständig, ob ich den roten Faden noch verfolge.

Am Ende lasse ich den Text unkontrolliert über Nacht ruhen und mache am nächsten Tag die Verbesserungen, Formatierung und suche passende Bilder.


Desinfo


Dieser Text ist reine Aktionslust, ohne Inhalt. In diesem Artikel gibt es null Mehrwert für euch. Es ist vielleicht nicht mal unterhaltsam, zumindest für euch. Ihr habt wahrscheinlich einfach ein paar Minuten eurer Lebenszeit verschwendet. Ich für mein Teil, klopfe mir auf die Schulter (weil ich wieder produktiv an meinen Blog gearbeitet habe) und geh jetzt zocken und genieße mein restliches Wochenende.

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.